Der Kürbis – eine Erfolgsgeschichte in über 800 Variationen

Die amerikanischen Ureinwohner bauten bereits 6000 Jahre vor Christus Kürbisse neben Bohnen und Mais an, somit zählen diese zu den ältesten Kultur- und Nahrungspflanzen.

Unser Speisekürbis stammt wahrscheinlich vom texanischen Kürbis ab. Die texanischen Indianer waren wohl die ersten Menschen, die Kerne und Fruchtfleisch des Kürbis aßen. Allerdings hatten diese damals noch einen bitteren Beigeschmack.

Durch Auslese und Züchtung hat sich bis heute eine Sortenvielfalt von über 800 Sorten in vielen Farb- und Formvariationen entwickelt.

Eine dieser Sorten ist der Ölkürbis (lat. Cucurbita pepo) aus denen unsere Kürbiskerne gewonnen werden. Dies ist eine Sorte, deren Kerne nur von einer sehr dünnen Samenhülle umschlossen sind und nicht mehr geschält werden müssen.

Teilen Sie diese Seite mit Freunden und Bekannten:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
0