Unsere Ölmühle & Hanföl

von Schnell`s Kürbiskerne

Bioland Hanföl – kaltgepresst, hochwertig, naturbelassen – aus unserer eigenen Ölmühle

Unser Hanföl ist ein kalt gepresstes Bioland-Öl. Es hat eine grünliche Farbe und einen mild-nussigem Geschmack.

Unsere Bioland-Hanfsaat stammt aus heimischer ökologischer Landwirtschaft. Die Ernte der Bioland Hanfsamen erfolgt ausschließlich von einer Speisehanf-Sorte, aus der das berauschende Tetrahydrocannabinol (THC) herausgezüchtet wurde. Daher haben sie keine berauschende psychoaktive Wirkung, was dementsprechend auch für das daraus produzierte Öl gilt.

So wird das Hanföl in unserer Ölmühle gepresst:

Wir füllen die Hanfsamen in den Trichter unserer Schneckenpresse.

Unsere Schneckenpresse arbeitet eigentlich nach dem gleichen Prinzip wie ein Fleischwolf. In den Trichter unserer Presse werden die Hanfsamen eingefüllt. Die Hanfsamen rutschen in den Zylinder. Dort wird das Pressgut mittels einer Schnecke transportiert und gepresst, dadurch wird die Saat in Öl und Presskuchen getrennt. Das Hanföl wird in einem Edelstahlbehälter aufgefangen. Nach ein paar Tagen, wenn es sich abgesetzt hat, können wir es dann in die Flaschen füllen.

Selbstverständlich können Sie unser Hanföl dann auch gleich im Onlineshop bestellen oder kommen Sie doch gerne in unseren Hofladen.

Verwendungsmöglichkeiten:

Hanföl eignet sich hervorragend zur Zubereitung von Salatdressings, Dips und Marinaden. Ihren Salaten Hanföl eine schmackhafte nussige Note. Es passt nicht nur zu grünem Salat, sondern auch für alle gemischten Salate, Nudelsalat, Wurstsalat…. Auch zu Sauerkraut oder Kartoffeln schmeckt es sehr lecker. Ein paar Tropfen Hanföl im Quark, Joghurt, Frühstücksmüsli oder einem Smoothie geben das gewisse Etwas.

Der nussige Geschmack des Hanföles macht es außerdem zu einem leckeren Begleiter von frischem Brot: etwas Hanföl auf den Teller geben und das Brot hineintunken – fertig! Wer mag, kann Hanföl auch pur genießen: Ein Esslöffel Hanföl pro Tag sorgt unter anderem für eine verbesserte Versorgung des Organismus.

Hanföl sollte nicht zum Braten und Frittieren verwendet werden, da der Rauchpunkt schon bei 165 °C liegt. Bei hohen Temperaturen werden die empfindlichen mehrfach ungesättigten Fettsäuren zerstört und es entstehen gesundheitsschädliche Trans-Fettsäuren.

Hanföl ist auch eine erstklassige Alternative für Fisch. Mit 3 Esslöffeln Hanföl nehmen Sie genauso viele Omega-3-Fettsäuren zu sich, wie mit 3 Fischmahlzeiten.

Eine pflegende Wirkung für Haare und Kopfhaut hat eine Haarkur mit Hanföl: Dafür einfach je nach Haarlänge 1 – 2 Teelöffel des Öls im handtuchtrockenen Haar verteilen und für einige Stunden einwirken lassen. Anschließend mit mildem Shampoo auswaschen. Vorsicht bei hellblonden, weißen und grauen Haaren: Aufgrund seines Chlorophyll-Anteils kann das grünliche Hanföl eine färbende Wirkung haben.

Das steckt im Bioland Hanföl:

Vor allem die essentiellen Fettsäuren Omega 3 und Omega 6 sind in Hanfsamen und natürlich auch im Hanföl nicht nur in großer Anzahl, sondern auch im richtigen Verhältnis zueinander vorhanden, d.h. im Verhältnis 3:1.

Außerdem enthält es viele Vitamine – E, B1 und B2 und Mineralstoffe wie Phosphor, Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen, Natrium, Mangan, Zink und Kupfer.

Das ist aber noch nicht alles: Für die grünliche Farbe des Bioland-Hanföls ist das Chlorophyll verantwortlich, das wir für die Zellerneuerung benötigen, Beta-Carotin ist wichtig für unser Immunsystem und die seltene, aber für uns sehr wichtige Gamma-Linolensäure wirkt entzündungshemmend.

So viele wertvolle Inhaltsstoffe und dazu noch ein toller Geschmack- es sollte also in Ihrer Küche nicht mehr fehlen!



Wir pressen auch noch viele andere hochwertige Öle in unserer Ölmühle mit der Schneckenpresse, z.B. Leinöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl, Kürbiskernöl, Mohnöl… – lassen Sie sich von unserer Vielfalt überraschen!

Wussten Sie schon?

Hanfsamen waren schon bei den alten Ägyptern und Chinesen hochgeschätzt.

Schon vor über 10.000 Jahren baute man Hanf an, zur Herstellung von Kleidung, Seilen, Papier und von Hanföl.
Sie können durchaus als Superfood bezeichnet werden. Denn die kleinen Kraftpakete sind wirklich gesund.

Die kleinen Samen sind nur ca. 3 mm groß und wachsen an der Hanfpflanze. Eigentlich sind es kleine Nüsse.

Teilen Sie diese Seite mit Freunden und Bekannten:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
0